Reisewarnungen_Nbanner

 

Ungarn

Hauptstadt:

Budapest

Int. Kennzeichen:

HU

Sprache:

Ungarisch, Sprachen der Minderheiten (Romani, Deutsch, Kroatisch, Slowakisch, Rumänisch)

Gängige Fremdsprachen:

Deutsch, Englisch, auch Russisch

Währung:

1 Forint (HUF)

Elektrischer Strom:

230 Volt/50 Hertz Wechselstrom

Links

Reiseinformationen und Reisewarnungen der österreichischen Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der schweizer Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der deutschen Regierung

 

Besondere Hinweise

Letzte Aktualisierung: 10.11.2006

Ende Februar wurden in Ungarn erste Fälle von H5N1-Infektionen bei Wildvögeln gemeldet.

Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

In den Großstädten und Touristenzentren sollte nur wenig Bargeld mitgeführt werden, Dokumente sollten photokopiert werden. Akut ist insbesondere die Gefahr von Auto-, Trick- und Taschendiebstählen. Das Photographieren von militärischen Anlagen und Anlagen von strategischer Bedeutung ist verboten.

Im Bereich des Plattensees besteht eine sogenannte 'Fremdenverkehrspolizei', die als Streifenbeamte auf besonders von Touristen frequentierten Orten eingesetzt werden und die u.a. der deutschen und englischen Sprache kundig sind. Die homepage der ungarischen Polizei bietet zusätzliche Informationen in ungarischer Sprache. Speziell für Budapest Besucher wurde eine täglich 24 Stunden geöffnete Touristeninformation eingerichtet: Tourinform, 1051 Budapest, Déak Tér/Sütö utca 2, Tel. +36 (1) 438 80 80.

Es wurden Fälle bekannt, in denen das als seriös bekannte Taxi-Unternehmen City-Taxi von zwielichtigen Unternehmern in Erscheinungsbild und Namen (City Cab) imitiert wurde. Den betroffenen Fahrgästen wurden völlig überhöhte Preise in Rechnung gestellt, bzw. kam es zu tätlichen Auseinandersetzungen, die zu einem Krankenhaus-Aufenthalt eines Fahrgastes führten.

 

Einreise

Reisende dürfen sich ohne Visum bis zu 90 Tage im Land aufhalten. Der Reisepass darf bei der Einreise weniger als 5 Jahre abgelaufen sein, es wird jedoch vereinzelt von Problemen mit ungarischen Grenzbehörden bei der Einreise mit abgelaufenen Reisepässen berichtet. Die Einreise kann auch mit einem Personalausweis erfolgen.

 

Einfuhr

Reisende können bis zu einem Gegenwert von HUF 1.000.000,-- (ca. € 3.968,--) Landes- und Fremdwährung einführen. Höhere Beträge sind bei den Zollbehörden zu deklarieren.

Bargeldlose Bezahlung mit gängigen Kreditkarten ist problemlos möglich. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden.

Seit 1. Mai 2004 gelten gegenüber Ungarn die selben Einfuhrbestimmungen wie in anderen EU-Mitgliedsstaaten. Die Ausnahmereglung betreffend die Beschränkung der Einfuhr von Tabakwaren (25 Zigaretten oder 5 Zigarren oder 10 Zigarillos oder 25 g Tabak) nach Österreich auf dem Landweg bleibt jedoch weiterhin aufrecht!

 

Ausfuhr

Reisende können bis zu einem Gegenwert von HUF 1.000.000,-- (ca. € 3.968,--) Landes- und Fremdwährung ausführen. Höhere Beträge sind bei den Zollbehörden zu deklarieren.Für die Ausfuhr von geschützten Kunstgegenständen ist eine Genehmigung erforderlich.

Seit 1. Mai 2004 gelten dieselben Ausfuhrbestimmungen wie in anderen EU-Mitgliedsstaaten. Die Ausnahme betreffend die Beschränkung der Einfuhr von Tabakwarennach Österreich bleibt jedoch weiterhin aufrecht!

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

 

Klima

Gemäßigtes Kontinentalklima mit warmen Sommern und von russischer Kaltluft geprägten Wintern. Dem Osten Österreichs vergleichbar.

Ratschläge

Die geographischen und klimatischen Verhältnisse im Land verlangen keine von der österreichischen verschiedene Lebensweise.

Gesundheit

Die Ärzte sind gut, auch die Krankenhäuser in Budapest sind in akuten Fällen ausreichend, erreichen jedoch sowohl was den technischen Standard als auch die Unterbringung und Verpflegung betrifft nicht westeuropäischen Standard. Medikamente sind ausreichend vorhanden, Arzneimittel auch auf ausländische Rezepte erhältlich.

Impfungen

Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben, eine Schutzimpfung gegen FSME („Zeckenschutzimpfung“) wird jedoch empfohlen.

Vorsicht

Die Verhältnisse im Land verlangen keine von der österreichischen verschiedene Lebensweise. Informationen über die Wasserqualität der ungarischen Seen finden Sie auf folgender Internetseite des ungarischen Umweltministeriums: www.kvvm.hu/szakmai/balaton/lang_hu/index.htm .

Versicherung

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich, das jedoch nur bei vorübergehendem Aufenthalt zur medizinischen Betreuung in Notfällen herangezogen werden kann. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK). Wer noch keine e-card besitzt, muss vor der Reise beim Sozialversicherungsträger eine "provisorische Ersatzbescheinigung" (Bescheinigung als provisorischer Ersatz für die Europäische Krankenversicherungskarte) lösen.

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

 

Verkehr

Öffentliche Verkehrsverbindungen:
Eisenbahnen und Busverbindungen. In Budapest Taxis, Metro, Trolleybusse, Straßenbahnen und Autobusse. Bei der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel ist bei jedem Umsteigen ein Fahrschein zu entwerten. Wer von einem Kontrolleur ohne Fahrschein angetroffen wird, hat eine „Nachgebühr“ in Höhe von 2.000 Forint bei sofortiger Zahlung gegen Quittung (pótdíj elismervény) zu leisten. Es wird empfohlen, vom Flughafen in die Stadt das angebotene Minibus-Shuttle zu benützen, in Budapest sollte darauf geachtet werden, nur offizielle Taxis seriöser Firmen zu benutzen. Offizielle Taxis führen gelbe Nummernschilder. Namen und Telephonnummern seriöser Firmen können bei den österreichischen Autofahrerclubs erfragt werden

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
In Ortschaften: 50 km/h
Auf Landstraßen/ Schnellstraßen: 90/ 110 km/h
Auf Autobahnen: 130 km/h

Es gelten 0,0 Promille

Für die Benützung der Autobahnen M1, M3 und M7 ist eine Vignette erforderlich, die unter anderem am Grenzübergang Hegyeshalom und an größeren Autobahntankstellen erworben werden kann. Die Gültigkeitsdauer der Vignetten beträgt 4, 10 und 31 Tage. Darüber hinaus gibt es auch eine Jahresvignette. Bei Autofahrten sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte wird angeraten.

Das Fahren mit Abblendlicht ist außerhalb des Ortsgebietes auch tagsüber vorgeschrieben.
Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen kann es bei erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen sowie bei Alkohol am Steuer (0,0 Promille!) zur Abnahme des Reisepasses bis zu einer Dauer von 5 Tagen kommen.

Gebührenfreie Notrufnummern : Ambulanz 104, Feuerwehr 105, Polizei 107

 

Sonstiges

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten weist in diesem Zusammenhang darauf hin, daß es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

Weitere hilfreiche Informationen

Homepage des ungarischen Tourismusamts
auch in deutscher Sprache
Internet: http://www.hungarytourism.hu
 

 

[Reisewarnungen] [Angebote] [Laender] [Aegypten] [ÄquatorIal Guinea] [Äthiopien] [Österreich] [Afghanistan] [Albanien] [Algerien] [Andorra] [Angola] [Antigua und Barbuda] [Argentinien] [Armenien] [Aserbaidschan] [Australien] [Bahamas] [Bahrain] [Bangladesch] [Barbados] [Belarus] [Belgien] [Belize] [Benin] [Bhutan] [Bolivien] [Bosnien-Herzegowina] [Botsuana] [Brasilien] [Brunei] [Bulgarien] [Burkina Faso] [Burundi] [Chile] [China] [Costa Rica] [Côte d’Ivoire] [Dänemark] [Deutschland] [Dominica] [Dominikanische Republik] [Dschibuti] [Ecuador] [El Salvador] [Eritrea] [Estland] [Fidschi] [Finnland] [Frankreich] [Gabun] [Gambia] [Georgien] [Ghana] [Grenada] [Griechenland] [Großbritannien] [Guatemala] [Guinea] [Guinea-Bissau] [Guyana] [Haiti] [Honduras] [Vatikan] [Indien] [Indonesien] [Irak] [Iran] [Irland] [Island] [Israel] [Italien] [Jamaika] [Japan] [Jemen] [Jordanien] [Kambodscha] [Kamerun] [Kanada] [Kap Verde] [Kasachstan] [Katar] [Kenia] [Kirgisistan] [Kiribati] [Kolumbien] [Komoren] [Kongo] [Kongo Demokratische Republik] [Korea Volksrepublik] [Korea Republik] [Kroatien] [Kuba] [Kuwait] [Laos] [Lesotho] [Lettland] [Libanon] [Liberia] [Libyen] [Liechtenstein] [Litauen] [Luxemburg] [Madagaskar] [Malawi] [Malaysia] [Malediven] [Mali] [Malta] [Marokko] [Marshall-Inseln] [Mauretanien] [Mauritius] [Mazedonien] [Mexiko] [Mikronesien] [Moldau] [Monaco] [Mongolei] [Montenegro] [Mosambik] [Myanmar] [Namibia] [Nauru] [Nepal] [Neuseeland] [Nicaragua] [Niederlande] [Niger] [Nigeria] [Norwegen] [Oman] [Pakistan] [Palau] [Panama] [Papua-Neuguinea] [Paraguay] [Peru] [Philippinen] [Polen] [Portugal] [Ruanda] [Rumänien] [Russland] [Salomonen] [Sambia] [Samoa] [San Marino] [São Tomé und Príncipe] [Saudi-Arabien] [Schweden] [Schweiz] [Senegal] [Serbien] [Seychellen] [Sierra Leone] [Simbabwe] [Singapur] [Slowakei] [Slowenien] [Somalia] [Spanien] [Sri Lanka] [St. Kitts und Nevis] [St. Lucia] [St. Vincent und die Grenadinen] [Südafrika] [Sudan] [Suriname] [Swasiland] [Syrien] [Tadschikistan] [Taiwan] [Tansania] [Thailand] [Timor-Leste] [Togo] [Tonga] [Trinidad und Tobago] [Tschad] [Tschechische Republik] [Tunesien] [Türkei] [Turkmenistan] [Tuvalu] [Uganda] [Ukraine] [Ungarn] [Uruguay] [USA] [Usbekistan] [Vanuatu] [Venezuela] [Vereinigte Arabische Emirate] [Vietnam] [Zentralafrikanische Republik] [Zypern] [Offizielle Seiten] [Reisebüros] [Impressum]