Reisewarnungen_Nbanner

 

Nauru

Hauptstadt:

Yaren

Int. Kennzeichen:

NR

Sprache:

Nauruisch und Englisch; Sprachen der Minderheiten

Gängige Fremdsprachen:

Englisch

Währung:

1 Australischer Dollar ($A) = 100 cents (c)

Zeitdifferenz zu MEZ:

MEZ +11 h

Elektrischer Strom:

110/240V, 50 Hz

Links

Reiseinformationen und Reisewarnungen der österreichischen Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der schweizer Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der deutschen Regierung

 

Frühere Reisewarnungen und Reiseinformationen

 

Besondere Hinweise

Letzte Aktualisierung: 28.11.2006

Nachdem die Phosphatreserven, i.e. die die Haupteinnahmequelle von Nauru, zur Neige gehen, steht das Land vor dem Bankrott und wird nur durch australische Subventionen aufrecht erhalten. Die Versorgungslage ist dementsprechend problematisch. Durch den intensiven Phosphatabbau in der Vergangenheit sind 90% von Nauru Ödland.

Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

Es bestehen keine spezifischen Risiken für Ausländer.

Einreise

Reisende benötigen ein Visum, das bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen bei der Ankunft in Nauru ausgestellt wird. Der Reisepass muss bei der Einreise noch 6 Monate gültig sein. Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket), genügend Geldmittel für den Aufenthalt sowie eine Hotelbuchungnachweisen können.

Einfuhr

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung (jedoch Deklarationspflicht). Es empfiehlt sich die Mitnahme von Australischen Dollar in bar, Travellerschecks oder Kreditkarten. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehören auch wahlweise 400 Zigaretten, 50 Zigarren oder 454 g Tabak sowie bis zu drei Flaschen à 0,75 l Alkohol).

Ausfuhr

 

Die Ausfuhr der Landeswährung ist bis zu einem Betrag von AUD 2.500,--, die Mitnahme von Fremdwährung unbegrenzt erlaubt. Die Ausfuhr von nauruischen Kunstgegenständen bedarf einer Genehmigung.

 

Klima

Tropisches Klima ohne Jahreszeiten im eigentlichen Sinn, sondern nur mit einem Wechsel von Regen- und Trockenzeit. Der Westmonsun dauert von November bis Februar.

Ratschläge

Vor allem in der Eingewöhnungsphase sollten größere Belastungen des Körpers vermieden werden. Außerdem ist speziell in der heißen Jahreszeit auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Man sollte eher leichte Kost zu sich nehmen und fette Speisen vermeiden; übermäßiger Alkoholgenuss setzt die ohnehin geminderte Leistungsfähigkeit des Körpers weiter herab.

Gesundheit

Die medizinischen Einrichtungen auf Nauru sind zur Sicherstellung einer medizinischen Grundversorgung ausreichend.Meist ist eine umgehende Barzahlung der Behandlungskosten erforderlich. Bei ernsthafteren medizinischen Problemen ist eine Überstellung nach Australien notwendig, die mit beträchtlichen Kosten verbunden sein kann. Nauru ist malariafrei. Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt vor. Es empfiehlt sich daher, auf Mückenschutz zu achten.

Impfungen

Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer gegen Gelbfieber bei Einreise aus einem Infektionsgebiet. Allen Reisenden empfiehlt das Zentrum für Reisemedizin Wien (Tel. 01 - 403 8343) jedoch ein Basisschutzprogramm (Diphtherie/Tetanus/Polio, Hepatitis A und B, Typhus).

Vorsicht

Im Allgemeinen genügt die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen. Vorsicht ist beim Genuss von rohem Obst und Salaten angeraten, Leitungswasser sollte nicht getrunken werden. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

Versicherung

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung (inkl. Flugambulanz) wird unbedingt empfohlen.

Verkehr

Busse sind die einzigen öffentlichen Verkehrsmittel. Es gibt insgesamt 19 km Asphaltstraße, nämlich die Ringstraße um die Insel und eine Straße zum Buada-Distrikt. Mietwagen sind erhältlich. Auf Nauru gilt Linksverkehr.

Sonstiges

In Nauru gibt es keine österreichische Vertretung. Zuständig ist die Österreichische Botschaft in Canberra, Australien.

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

 

 

[Reisewarnungen] [Angebote] [Laender] [Aegypten] [ÄquatorIal Guinea] [Äthiopien] [Österreich] [Afghanistan] [Albanien] [Algerien] [Andorra] [Angola] [Antigua und Barbuda] [Argentinien] [Armenien] [Aserbaidschan] [Australien] [Bahamas] [Bahrain] [Bangladesch] [Barbados] [Belarus] [Belgien] [Belize] [Benin] [Bhutan] [Bolivien] [Bosnien-Herzegowina] [Botsuana] [Brasilien] [Brunei] [Bulgarien] [Burkina Faso] [Burundi] [Chile] [China] [Costa Rica] [Côte d’Ivoire] [Dänemark] [Deutschland] [Dominica] [Dominikanische Republik] [Dschibuti] [Ecuador] [El Salvador] [Eritrea] [Estland] [Fidschi] [Finnland] [Frankreich] [Gabun] [Gambia] [Georgien] [Ghana] [Grenada] [Griechenland] [Großbritannien] [Guatemala] [Guinea] [Guinea-Bissau] [Guyana] [Haiti] [Honduras] [Vatikan] [Indien] [Indonesien] [Irak] [Iran] [Irland] [Island] [Israel] [Italien] [Jamaika] [Japan] [Jemen] [Jordanien] [Kambodscha] [Kamerun] [Kanada] [Kap Verde] [Kasachstan] [Katar] [Kenia] [Kirgisistan] [Kiribati] [Kolumbien] [Komoren] [Kongo] [Kongo Demokratische Republik] [Korea Volksrepublik] [Korea Republik] [Kroatien] [Kuba] [Kuwait] [Laos] [Lesotho] [Lettland] [Libanon] [Liberia] [Libyen] [Liechtenstein] [Litauen] [Luxemburg] [Madagaskar] [Malawi] [Malaysia] [Malediven] [Mali] [Malta] [Marokko] [Marshall-Inseln] [Mauretanien] [Mauritius] [Mazedonien] [Mexiko] [Mikronesien] [Moldau] [Monaco] [Mongolei] [Montenegro] [Mosambik] [Myanmar] [Namibia] [Nauru] [Nepal] [Neuseeland] [Nicaragua] [Niederlande] [Niger] [Nigeria] [Norwegen] [Oman] [Pakistan] [Palau] [Panama] [Papua-Neuguinea] [Paraguay] [Peru] [Philippinen] [Polen] [Portugal] [Ruanda] [Rumänien] [Russland] [Salomonen] [Sambia] [Samoa] [San Marino] [São Tomé und Príncipe] [Saudi-Arabien] [Schweden] [Schweiz] [Senegal] [Serbien] [Seychellen] [Sierra Leone] [Simbabwe] [Singapur] [Slowakei] [Slowenien] [Somalia] [Spanien] [Sri Lanka] [St. Kitts und Nevis] [St. Lucia] [St. Vincent und die Grenadinen] [Südafrika] [Sudan] [Suriname] [Swasiland] [Syrien] [Tadschikistan] [Taiwan] [Tansania] [Thailand] [Timor-Leste] [Togo] [Tonga] [Trinidad und Tobago] [Tschad] [Tschechische Republik] [Tunesien] [Türkei] [Turkmenistan] [Tuvalu] [Uganda] [Ukraine] [Ungarn] [Uruguay] [USA] [Usbekistan] [Vanuatu] [Venezuela] [Vereinigte Arabische Emirate] [Vietnam] [Zentralafrikanische Republik] [Zypern] [Offizielle Seiten] [Reisebüros] [Impressum]