Reisewarnungen_Nbanner

 

Algerien

 

Hauptstadt:

Algier

Int. Kennzeichen:

DZ

Sprache:

Arabisch, Berbersprachen

Gängige Fremdsprachen:

Französisch

Währung:

1 algerischer Dinar (DA) = 100 Centimes (CT)

Zeitdifferenz zu MESZ:

-1 h

Elektrischer Strom:

220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Französische Steckerform

 

Links

Reiseinformationen und Reisewarnungen der österreichischen Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der schweizer Regierung
Reiseinformationen und Reisewarnungen der deutschen Regierung

 

Frühere Reisewarnungen und Reiseinformationen

Besondere Hinweise

Letzte Aktualisierung: 01.12.2006

REISEWARNUNG!

Informationen zur Vogelgrippe

 

Sicherheit

REISEWARNUNG! (seit 03.04.2003)

Vor touristischen Individualreisen nach Algerien und dies besonders auf dem Landweg wird ausdrücklich gewarnt. Der seit 1992 bestehende Ausnahmezustand ist nach wie vor aufrecht. Reisen nach Algerien sollten ausschließlich im Rahmen von Gruppenreisen, welche in Zusammenarbeit mit offiziell zugelassenen algerischen Reiseorganisatoren, die über die für derartige Reisen erforderliche Erfahrung und die Logistik verfügen, und in enger Zusammenarbeit mit algerischen Sicherheitsbehörden erfolgen. Seit der Entführung mehrerer ausländischer Touristen (darunter auch zehn Österreicher) im Frühjahr 2003 in der Sahara lassen die algerischen Behörden Reisen im Land ohne Begleitung durch offiziell zugelassene Reiseunternehmen nicht mehr zu.

In Nordalgerien kommt es trotz einer Verbesserung der Sicherheitslage nach wie vor zu Attentaten, terroristischen und kriminellen Übergriffen sowie vermehrt auch Entführungen. In jüngster Zeit häufen sich Unruhen bedingt durch soziale Spannungen, welche zu Straßenblockaden und Zerstörung öffentlicher Gebäude führen.

Es empfiehlt sich die kurzfristige Einholung von Informationen zur aktuellen Sicherheitslage. Fahrten während der Nacht außerhalb der Stadtzentren sollten vermieden werden.

Geschäftsreisende sollten sich nur nach Absprache mit ihnen bekannten algerischen Geschäftspartnern nach Algerien begeben und auch deren Ratschläge hinsichtlich erforderlicher Sicherheitsmaßnahmen befolgen. Vor Abreise nach Algerien wird empfohlen, die AHSt. Algier (per e-mail algier@wko.at oder Fax Nr. +213 21 69 15 90) unter Bekanntgabe von Namen, Aufenthaltsdauer, Aufenthaltsorte und Unterkünften (Hotelname) zu informieren, insbesondere wenn Geschäftsreisen außerhalb Algiers in Aussicht genommen werden.

Der Abschluss einer Reise- und Rückholversicherung wird dringend empfohlen und generell auch von algerischen Vertretungsbehörden für die Erteilung von Sichtvermerken zur Bedingung gestellt.

Alle österreichischen Mobiltelefonanbieter verfügen über Roaming-Partner in Algerien, österreichische Mobiltelefone können somit in Algerien mit gewissen regionalen Einschränkungen verwendet werden.

Die Landgrenze zu Marokko ist geschlossen.

Photographierverbot besteht in der Nähe von Militäranlagen, Polizeistationen, Brücken, Häfen und Versorgungsanlagen. Auf die Sitten und Gebräuche des Gastlandes sollte gebührend Rücksicht genommen werden.

 

Einreise

Reisende benötigen ein Visum, das bei der für Österreich zuständigen Vertretungsbehörde des Landes beantragt werden muss. Visa an Touristen werden in der Regel nur erteilt, wenn die Inanspruchnahme algerischer Tourismusunternehmen und eine Reiseversicherung nachgewiesen werden können. Der Reisepass muss bei der Einreise noch 6 Monate gültig sein. Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) nachweisen können.

Einfuhr

Die Landeswährung darf nur bis zu einem Betrag von 50 Dinar eingeführt werden; Fremdwährung zwar unbegrenzt, aber deklarationspflichtig (die Einfuhr von marokkanischen Dirham ist allerdings verboten). Ebenso müssen Reiseschecks, Kameras und Schmuck deklariert werden. Der Umtausch von Devisen darf nur bei amtlichen Wechselstellen erfolgen und muß im Deklarationsformular eingetragen werden. Kreditkarten werden nur in den größeren Hotels und gehobenen Restaurants angenommen. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden.

Ausfuhr

Die Landeswährung darf nur bis zu einem Betrag von 50 Dinar ausgeführt werden, Fremdwährung im Rahmen der Deklaration minus umgetauschter Beträge.Das Reisegepäck muß wieder vollständig ausgeführt werden.

Klima

Im Norden Mittelmeerklima, aber teilweise sehr feucht. Im Süden trockenes und heißes Wüstenklima mit starken Temperaturgefällen zwischen Tag und Nacht. In den Gebirgszügen kalte Winter mit Schneefall.

Gesundheit

Aufgrund der hygienischen Verhältnisse und des Medikamentenmangels entspricht die Lage in den Krankenhäusern nicht dem europäischen Standard.

Impfungen

Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer bei der Einreise über ein Infektionsgebiet bei Gelbfieber (ansonsten nicht notwendig). Abgesehen von einem Basisschutzprogramm für alle Reisenden (Diphtherie/Tetanus/Polio, Hepatitis A und B, Typhus), empfiehlt das Zentrum für Reisemedizin Wien(Tel. 01 - 403 8343) jedoch für Individualtouristen und bei längeren Aufenthalten eine vorbeugende Impfung gegen eitrige Gehirnhautentzündung und Tollwut. Malariaprophylaxe für Reisen in das Illizi-Departement wird angeraten.

Vorsicht

Im allgemeinen genügt die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen. Obst und Gemüse sollten vor Genuß gut gewaschen werden. Leitungswasser sollte nicht getrunken werden. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

Versicherung

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluß einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Verkehr

Im Inland bestehen Verbindungen im Rahmen des Inlandsflugnetzes, der Eisenbahn und der Buslinien, die teilweise gut ausgebaut sind.

Bei Autoreisen sind der österreichische (rosa) Führerschein und der Zulassungsschein mitzuführen, es besteht Haftpflichtversicherungszwang (grüne Versicherungskarte wird von Österreichischen Versicherungen nicht abgegeben). Für Wohnwagen muß ein zweifaches Inventarverzeichnis mitgeführt werden.

Es gilt 0,0 Promille.

 

Sonstiges

Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten weist in diesem Zusammenhang darauf hin, daß es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

 

 

 

[Reisewarnungen] [Angebote] [Laender] [Aegypten] [ÄquatorIal Guinea] [Äthiopien] [Österreich] [Afghanistan] [Albanien] [Algerien] [Andorra] [Angola] [Antigua und Barbuda] [Argentinien] [Armenien] [Aserbaidschan] [Australien] [Bahamas] [Bahrain] [Bangladesch] [Barbados] [Belarus] [Belgien] [Belize] [Benin] [Bhutan] [Bolivien] [Bosnien-Herzegowina] [Botsuana] [Brasilien] [Brunei] [Bulgarien] [Burkina Faso] [Burundi] [Chile] [China] [Costa Rica] [Côte d’Ivoire] [Dänemark] [Deutschland] [Dominica] [Dominikanische Republik] [Dschibuti] [Ecuador] [El Salvador] [Eritrea] [Estland] [Fidschi] [Finnland] [Frankreich] [Gabun] [Gambia] [Georgien] [Ghana] [Grenada] [Griechenland] [Großbritannien] [Guatemala] [Guinea] [Guinea-Bissau] [Guyana] [Haiti] [Honduras] [Vatikan] [Indien] [Indonesien] [Irak] [Iran] [Irland] [Island] [Israel] [Italien] [Jamaika] [Japan] [Jemen] [Jordanien] [Kambodscha] [Kamerun] [Kanada] [Kap Verde] [Kasachstan] [Katar] [Kenia] [Kirgisistan] [Kiribati] [Kolumbien] [Komoren] [Kongo] [Kongo Demokratische Republik] [Korea Volksrepublik] [Korea Republik] [Kroatien] [Kuba] [Kuwait] [Laos] [Lesotho] [Lettland] [Libanon] [Liberia] [Libyen] [Liechtenstein] [Litauen] [Luxemburg] [Madagaskar] [Malawi] [Malaysia] [Malediven] [Mali] [Malta] [Marokko] [Marshall-Inseln] [Mauretanien] [Mauritius] [Mazedonien] [Mexiko] [Mikronesien] [Moldau] [Monaco] [Mongolei] [Montenegro] [Mosambik] [Myanmar] [Namibia] [Nauru] [Nepal] [Neuseeland] [Nicaragua] [Niederlande] [Niger] [Nigeria] [Norwegen] [Oman] [Pakistan] [Palau] [Panama] [Papua-Neuguinea] [Paraguay] [Peru] [Philippinen] [Polen] [Portugal] [Ruanda] [Rumänien] [Russland] [Salomonen] [Sambia] [Samoa] [San Marino] [São Tomé und Príncipe] [Saudi-Arabien] [Schweden] [Schweiz] [Senegal] [Serbien] [Seychellen] [Sierra Leone] [Simbabwe] [Singapur] [Slowakei] [Slowenien] [Somalia] [Spanien] [Sri Lanka] [St. Kitts und Nevis] [St. Lucia] [St. Vincent und die Grenadinen] [Südafrika] [Sudan] [Suriname] [Swasiland] [Syrien] [Tadschikistan] [Taiwan] [Tansania] [Thailand] [Timor-Leste] [Togo] [Tonga] [Trinidad und Tobago] [Tschad] [Tschechische Republik] [Tunesien] [Türkei] [Turkmenistan] [Tuvalu] [Uganda] [Ukraine] [Ungarn] [Uruguay] [USA] [Usbekistan] [Vanuatu] [Venezuela] [Vereinigte Arabische Emirate] [Vietnam] [Zentralafrikanische Republik] [Zypern] [Offizielle Seiten] [Reisebüros] [Impressum]